Flächenschutz braucht Aufmerksamkeit

Strategien und Handlungsansätze für eine aktive Ortsinnenentwicklung

Online-Veranstaltung am 6. Februar 2024, von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Programm (PDF, 348 KB)

Die Veranstaltung ist bereits voll, daher ist Anmeldung geschlossen.

Tag für Tag werden heute etwa 55 Hektar Frei- oder landwirtschaftliche Nutzfläche in Siedlungs- und Verkehrsfläche umgewandelt. Das entspricht einer Fläche von annähernd 80 Fußballfeldern: Sie gehen als Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten, als fruchtbare Böden mit wichtigen Funktionen für Umwelt-, Klimaschutz und Klimafolgenanpassung sowie als Erholungsraum verloren.

Der tägliche Flächenverbrauch von über 120 Hektar in den späten 1990er-Jahren konnte zwar deutlich verringert werden. Doch um das Ziel der Bundesregierung, den zusätzlichen Flächenverbrauch bis 2030 auf weniger als 30 Hektar zu reduzieren beziehungsweise auf netto Null zu senken, sind weitere Anstrengungen notwendig. Denn in den vergangenen Jahren nahm der zusätzliche Flächenverbrauch sogar wieder leicht zu.

Wir wollen diese kritische Entwicklung genauer in den Blick nehmen und mögliche Handlungsoptionen aufzeigen. Ein besonderes Augenmerk legen wir hier auf die ländlichen Räume.

Das erwartet Sie:

  • aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Stand der Flächeninanspruchnahme mit besonderem Fokus auf den ländlichen Raum
  • kritische Einordnung der bisher eingesetzten Instrumente zum Flächensparen
  • spannende praktische Beispiele, wie regional und lokal Flächen eingespart und Leerstand vermieden oder wiederbelebt werden kann
  • außerdem Beispiele, wie Gebäude neu oder wieder genutzt werden können, um einen Beitrag zum Flächensparen zu leisten

 
Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich LEADER-Akteure, kommunale Mandatsträger, Mitarbeitende aus Verwaltungen, Vertreterinnen und Vertreter aus Dorfnetzwerken und der Regionalentwicklung.

Organisation

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Wir werden Ihnen mit der Teilnahmebestätigung den zugehörigen Link zusenden.

Kontakt

Marie Halbach
0228 68 45 26 14
marie.halbach@ble.de

Stefan Kämper
0228 68 45 37 22
stefan.kaemper@ble.de

Isabella Mahler
0228 68 45 39 74
isabella.mahler@ble.de

Einladung zu Veranstaltung per E-Mail erhalten

Zum Veranstaltungsverteiler

Dokumentationen und Downloads der Vorträge

Vergangene Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung

Bevorstehende Veranstaltungen

Nach oben